Was ist der IQ?

Der IQ - Interessengemeinschaft Kultur Hildesheim e.V. ist ein Zusammenschluss von Hildesheimer Kunst- und Kulturschaffenden. Im IQ haben sich u.a. städtische Kulturinstitutionen, Vertreter*innen der Freien Kulturszene und die Hildesheimer Hochschulen als Netzwerk organisiert. Der gemeinnützige Verein wurde 2007 gegründet und hat aktuell 24 Mitglieder.

 

Der IQ ist wichtiger Ansprechpartner für die Stadt Hildesheim in kulturpolitischen Belangen. Er betreibt und fördert den lebendigen Austausch der Kulturschaffenden untereinander. Der Verein arbeitet daran, die Rahmenbedingungen für Kunst und Kultur in Hildesheim zu verbessern und nachhaltige Strukturen zu entwickeln. Der IQ fördert Diskurse, vertritt Interessen von Kulturschaffenden und realisiert netzwerkorientierte Kulturprojekte. Er möchte ein lebendiges Kulturverständnis sowie die Hildesheimer Kunst und Kultur selbst einer breiten Öffentlichkeit zugänglich machen und so zu einer größeren kulturellen Identifikation der Stadt und Region Hildesheim beitragen.

 

Der IQ hat für seine kulturpolitische Arbeit unterschiedliche Arbeitskreise und Strukturen eingerichtet, u.a. den Runden Tisch Kultur als Netzwerktreffen und offene Werkstatt. Der Vereinsvorstand ist ehrenamtlich tätig. Dieser vertritt den Verein u.a. in der Lenkungsgruppe Kulturhauptstadt-Bewerbung und in der Steuerungsgruppe Kulturstrategie. Der Vorstand wird unterstützt durch zwei Mitarbeiter*innen in der IQ-Geschäftsstelle. Diese organisiert u.a. Beteiligungsformate für Kulturschaffende in Kooperation mit dem Kulturbüro der Stadt Hildesheim und dem Projektbüro Kulturhauptstadt Hi2025.

 

Der IQ ist Mitglied im Netzwerk Kultur & Heimat Hildesheimer Land e.V. sowie im Landesverband Soziokultur in Niedersachsen e.V.. Die Kommunikations- und Netzwerkarbeit des IQ wird gefördert von der Stadt Hildesheim.

Die Arbeit des IQ umfasst drei Bereiche:

1. Vernetzung und Kommunikation innerhalb der regionalen Kulturlandschaft

  • Bereitstellung und Organisation einer Kommunikationsbasis zwischen den verschiedenen Kulturträgern der Stadt
  • Einbindung der Kulturträger im Landkreis über die enge Kooperation mit dem regionalen Netzwerk Kultur & Heimat Hildesheimer Land e.V.
  • Diskussionsplattform für gemeinsame mittel- und langfristige Zielsetzungen für die Kulturlandschaft und kulturpolitische Fragestellungen
  • Definition und Umsetzungen möglicher und sinnvoller Synergien innerhalb der Kulturlandschaft
  • Gremienarbeit

 2. Interessenvertretung Hildesheimer Kunst- und Kulturschaffender

  • Ansprechpartner für gemeinsame Interessen und Fragestellungen der lokalen Kulturszene für die Politik und Verwaltung der Stadt Hildesheim, insbesondere im Bereich der Freien Kultur
  • Beratungstätigkeit für Kulturträger aus der Freien Szene
  • Gremienarbeit

3. Netzwerkorientierte Projektarbeit

  • Organisation und Durchführung von definierten Netzwerk-Projekten wie z.B. Hildesheimer Wallungen - Festival der regionalen Kultur